Wasser

Schulze legt Vorschläge zum Wasserschutz vor

Die Landwirtschafts-Milliarden, die Deutschland von der EU erhält, sollen zielgerichtet zur Unterstützung der Betriebe bei einer schonenderen Bewirtschaftung eingesetzt werden.
14.01.2021

Der wirksamste Hebel für die dringend nötigen Veränderungen in der Landwirtschaft ist laut Bundesumweltministerin die EU-Agrarförderung.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat am Mittwoch auf dem BMU-Agrarkongress konkrete Vorschläge vorgelegt, wie Landwirte für Leistungen zum Klima-, Umwelt- und Naturschutz honoriert werden können. Damit soll die neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union ab dem Jahr 2023 in Deutschland umgesetzt werden. Denn hierzu stehen wichtige Entscheidungen im ersten Halbjahr 2021 an. 

"Der wirksamste Hebel für die dringend nötigen Veränderungen ist die EU-Agrarförderung“, sagte Schulze. Die EU stelle Deutschland für die kommenden Jahre jährlich mehr als sechs Mrd. Euro zur Umsetzung der…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In