IT

Digimondo tritt BEMD bei

Der Bundesverband der Energiemarktdienstleister (BEMD) begrüßt einen weiteren neuen Innovationspartner in seinen Reihen.
23.02.2021

Das auf IoT spezialisierte Unternehmen Digimondo kommt aus Hamburg.

Die im vergangenen Jahr eingeführte Innovationspartnerschaft ermöglicht nun auch Beratern, Software-Herstellern und Dienstleistern das Mitwirken im Verband. Digimondo ist nun der dritte Innovationspartner des BEMD nach der Cronos Unternehmensberatung und Schleupen.
 
Der Schwerpunkt von Digimondo liegt auf IoT-Software-Lösungen: Das Unternehmen, das 2016 gegründet wurde, entwickelt IoT-Software und berät Kunden zu ihren Anwendungen im Internet der Dinge. Seit Februar 2021 bieten die Hamburger die nächste Generation von IoT-Software mit einem neuen Bestandteil, dem Digitalen Zwilling.

Digitaler Zwilling im Internet of Things

Digimondo hat nach eigenen Aussagen den ersten Digitalen Zwilling im IoT entwickelt, um aus Sensoren-Daten echten Mehrwert zu generieren und Wertschöpfung abzubilden. Kunden können damit eigene Geschäftsprozesse abbilden und Anwendungsfälle selbst konfigurieren – in allen Bereichen von Netzüberwachung über Fern-Wärme-Netz und Metering bis hin zu Asset Tracking und Facility Management.

Zu den Kunden von Digimondo zählen viele Netzbetreiber und Stadtwerke, die bereits erste Proof of Concepts durchgeführt haben, mit IoT-Anwendungen in den Rollout gehen und dadurch neue Geschäftsmodelle aufbauen.
 
„Nach der erfolgreichen Einführung der Innovationspartnerschaft im letzten Jahr, freuen wir uns insbesondere, dass mit der Digimondo GmbH nun eine solch innovative und junge Firma dem BEMD beigetreten ist“, erklärte BEMD-Geschäftsführer Dirk Briese. (sg)