IT

Gelsenwasser beteiligt sich an IoT-Sicherheitsspezialisten

Das vor fünf Jahren gegründete Spin-Off des Horst Görtz Instituts in Bochum Physec konzentriert sich auf Sicherheit im Internet der Dinge (IoT). Dies ist vor allem auch im Bereich LoRaWAN interessant.
23.09.2021

„Das Internet der Dinge (IoT) hat den Menschen und der Wirtschaft bereits zahlreiche Vorteile gebracht. Die Integration und der Betrieb von IoT-Komponenten bringen jedoch neue Herausforderungen sowie bekannte und unbekannte Bedrohungen mit sich", sagt Physec-CEO Christian Zenger.

Physec, Anbieter von IoT-Security-Lösungen, hat heute den Abschluss der ersten Finanzierungsrunde mit der Gelsenwasser AG bekannt gegeben. Das Start-up will die neue Finanzierung nutzen, um seine Vertriebs- und Marketingaktivitäten europaweit auszubauen sowie die Fähigkeiten seiner IoT-Sicherheitslösungen zu verbessern.

So bietet das Unternehmen etwa eine Serviceplattform namens IoTree. Sie soll die sichere Anbindung von IoT-Hardware und -Applikationen ermöglichen. „Im Bereich kritischer Infrastrukturen ist die standardmäßige Sicherheit von LoRaWAN-Lösungen nicht ausreichend. Wir haben hier den…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In