Smart City / Energy

KI für effizientere Photovoltaik und Speicher

In dem Forschungsprojekt Digital-Twin-Solar wird das Potenzial von Künstlicher Intelligenz zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit von Photovoltaik- und Speichersystemen untersucht.
30.07.2020

In dem Projekt Digital-Twin-Solar sollen mittels Künstlicher Intelligenz auch neue datenbasierte Dienstleistungen entwickelt werden.

Beteiligt an dem Forschungsprojekt Digital-Twin-Solar sind SMA Solar Technologie sowie ihre Projektpartner Eoda, Tesvolt, Keo, die Universität Kassel sowie die HAW Hamburg, so SMA in einer Pressemitteilung. Das Projekt wird vom Bundeswirtschaftsministerium mit 3,5 Millionen Euro gefördert.

Wechselrichter als Schlüsselkomponenten

Laut SMA sind Wechselrichter Schlüsselkomponenten in Solaranlagen. Sie sorgten für optimale Energieerträge, und eine zuverlässige Anlagenüberwachung, speisten Solarstrom ins Netz und trügen mit Systemdienstleistungen zur Stabilität und Sicherheit der Stromnetze bei.

"D…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In