Strom

Berlin: Stromnetz wird wieder öffentlich – Abgeordnete stimmen dem Kauf zu

Der Preis soll 2,06 Mrd. Euro zuzüglich Nebenkosten betragen. Vorausgegangen war dem Verkauf ein mehrjähriges Gerichtsverfahren mit Vattenfall.
17.06.2021

Die landeseigene Gesellschaft BEN Berlin Energie und Netzholding soll das Berliner Stromnetz vom Vattenfall-Konzern erwerben.

Nach jahrelangen Diskussionen kommt das Berliner Stromnetz wieder in öffentliche Hand. Das Abgeordnetenhaus hat dem Rückkauf der Stromnetz Berlin, die zum Vattenfall-Konzern gehört, mit seiner rot-rot-grünen Mehrheit zugestimmt. Der Senat hatte das bereits Ende April beschlossen. Finanzsenator Matthias Kollatz (SPD) nannte den Rückkauf des Stromnetzes einen Meilenstein für Berlin.

Aus Sicht der rot-rot-grünen Koalition bietet der Rückkauf Möglichkeiten, bei der Energiepolitik nicht zuletzt ökologische Ziele künftig leichter umzusetzen. Der Grüne Stefan Taschner sagte im Plenum, der Rückkauf sei…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In