Strom

"Leute mit kleinem Geldbeutel profitieren"

Ingrid Nestle, Sprecherin für Energiewirtschaft der Grünen-Bundestagsfraktion, äußert sich im ZfK-Interview zum Konzept für ein neues Strommarktdesign, der Kombination der CO2-Bepreisung mit einem Bürgergeld sowie flexiblen Verteilnetztarifen.
10.05.2021

Ingrid Nestle diskutiert im Interview das neue Strommarktdesign der Grünen Bundestagsfraktion.

Frau Nestle, in Ihrem Konzept für ein neues Strommarktdesign plädieren Sie für einen CO2-Preis in Höhe von 60 Euro pro Tonne bis 2023. So weit sind wir ja davon gar nicht mehr entfernt. Wie hoch sollte der CO2-Preis sein?

Die…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In