Deutschland

"Energiespeicher weiter stiefmütterlich behandelt"

Die Bundesregierung ignoriert mit ihrem Gesetzentwurf zum EnWG Vorgaben der EU sowie des Klimaschutzprogramms zur eigenständigen Rolle von Energiespeichern sowie zu aktiven Prosumern. Im Interview fordert Urban Windeln, Geschäftsführer des Bundesverband Energiespeicher Systeme (BVES), dringend Nachbesserungen.
01.04.2021

Eine eigenständige Definition von Energiespeichern, wie sie die EU fordert, bietet auch die Chance das Energierecht zu vereinfachen, sagt Urban Windelen, Geschäftsführer des BVES.

Sie zeigten sich jüngst enttäuscht über den Gesetzentwurf zum Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), der vergangene Woche vom federführenden Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) in erster Lesung in den Bundestag eingebracht wurde. Was sind ihre Hauptkritikpunkte?

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In