Deutschland

Kommt es zur Ökostromlücke? Zahlen und Prognosen zum Windkraftausbau

Lange hatte es sich abgezeichnet, jetzt ist klar: Der Ausbau der Windenergie ist gegenüber dem ohnehin schon viel zu niedrigen Wert von 2018 noch einmal um die Hälfte eingebrochen. Das bestätigen die Zahlen des Bundesverbandes Windenergie. Einzig die deutlich gestiegenen Genehmigungszahlen lassen die Branche auf eine Erholung des deutschen Marktes hoffen.
28.01.2020

2019 war ein düsteres Jahr für die deutsche Windkraftbranche.

Der Bundesverband Windenergie (BWE) hat die Windkraft-Ausbauzahlen für 2019 bekannt gegeben. Der mit 981 Megawatt (MW) und 243 Anlagen niedrigste Nettozubau seit 20 Jahren setzt die Branche unter enormen Druck. Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Power Systems) fordert der BWE "fassbare politische Ergebnisse im ersten Quartal" als Signal an die Branche, so BWE-Präsident Hermann Albers. Dazu gehört unter anderem der jüngste Vorschlag der Union, die geplante Windkraftabstandsregel doch noch einmal zu überarbeiten.

Mit 1078 MW und 325 Anlagen hat der Bruttozubau von…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In