Deutschland

NRW: Mehr PV-Anlagen auf Supermarktdächern geplant

Die Solarleistung in NRW soll bis 2030 verdoppelt werden. Die Dächer von Supermärkten könnten dabei helfen, eine Brancheninitiative läuft bereits.
15.01.2021

Supermärkte bieten aufgrund ihrer großen Grundfläche viel Platz für Solardachanlagen. NRW will den Ausbau dort nun fokussieren.

Auf den Dächern von Supermärkten, Einkaufszentren und anderen Gewerbebetrieben in Nordrhein-Westfalen sollen mehr Solaranlagen installiert werden. Das sieht eine gemeinsame Initiative des Landes mit Unternehmen und Verbänden vor. Ziel sei eine Verdopplung der in NRW installierten Photovoltaik-Leistung bis 2030 auf zehn GW, teilte der Handelsverband NRW am Freitag mit. An der Initiative beteiligen sich nach Angaben des NRW-Wirtschaftsministeriums unter anderem die Discounter Aldi und Lidl, die Supermarktketten Edeka und Rewe, der Möbelhändler Ikea und der Betreiber von Einkaufszentren ECE.

Photo…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In