Nachrichten

"Bei Vertriebs-Kooperationen müssen alle Stadtwerke gleichermaßen profitieren"

Im ZfK-Interview spricht Unternehmensberater Olaf Geyer über die Fallstricke und Erfolgsfaktoren bei Stadtwerke-Kooperationen. Die Zunahme an Kooperationsgesellschaften hat für ihn mehrere Gründe.
13.08.2021

Olaf Geyer ist Geschäftsführer und Senior Partner beim Beratungsunternehmen Advyce.

Herr Geyer,  Stadtwerke-Kooperationen werden häufig diskutiert in der Branche und auf Kongressen. Wie sieht die Realität aus, kommt da mittlerweile mehr Schwung in das Thema?
Geyer: Das Thema Kooperationen hat ganz klar zugenommen in den vergangenen Jahren. Es gibt zum Teil sogar Fusionen, wie bei Enso und Drewag. In der Mehrzahl der Fälle geht es aber um eine konkrete Zusammenarbeit in bestimmten Geschäftsfeldern. Auch die Politik hat verstanden, dass die Stadtwerke nicht mehr alles alleine machen können. Gängige Themen sind etwa Abrechnung, Mako, EDM, Forderungsmanagement, Produktentwicklung.…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In