Nachrichten

Osnabrück: Bezahlbare Wohnbau-Projekte der Stadtwerke nehmen Form an

Die ersten Mieter sollen im Sommer bereits einziehen. In den kommenden fünf Jahren will die neue Stadtwerke-Tochter WiO rund 100 Millionen Euro in neue Wohnungen investieren.
08.04.2021

Die neu gegründete Wohnungsgesellschaft "Wohnen in Osnabrück" (WiO) soll im Auftrag der Stadt bis 2030 rund 1000 neue Wohnungen bauen. Die WiO ist eine hundertprozentige Tochter der Stadtwerke Osnabrück.

Bezahlbaren Wohnraum für Menschen mit geringerem Einkommen in Osnabrück entwickeln und schaffen – das ist die Aufgabe der im vergangenen Jahr gegründeten Wohnungsgesellschaft „Wohnen in Osnabrück“ (WiO). Erste Projekte des 100-prozentigen Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück (SWO) nehmen bereits Form an. Alleine in den kommenden fünf Jahren sollen rund 100 Millionen Euro in verschiedene Bauvorhaben investiert werden. Bis 2030 sollen im Auftrag der Stadt rund 1000 neue Wohnungen gebaut werden.

Im aktuell größten Baugebiet der Stadt, dem neuen Landwehrviertel, ist der Bau eines bereits vor…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In