Nachrichten

Steag: Treuhänder-Modell mit RAG-Stiftung kommt nicht zu Stande

Die Banken haben sich offenbar quergestellt. Die Suche nach einer alternativen Treuhänder-Lösung soll bereits in vollem Gange sein.
24.08.2021

Der Kohleausstieg der Steag schreitet schneller voran als erwartet: Ab November 2022 wird der Konzern nur noch mit dem Steinkohlekraftwerk Walsum 10 am Strommarkt teilnehmen

Überraschende Wende rund um den angeschlagenen Energiekonzern Steag: Die RAG-Stiftung wird nun doch nicht die Treuhänderschaft über die Anteile der kommunalen Eigentümer des Essener Unternehmens übernehmen, heißt es in einer Pressemitteilung der Kommunalen Verwaltungsgesellschaft GmbH (KSBG). Ausschlaggebend hierfür war offenbar das Votum der Partnerbanken der KSBG, wie der Steag-Aufsichtsratsvorsitzende und Vorsitzende der DSW21, Guntram Pehlke erklärte.

Laut der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung sollen sich die Banken „daran gestört haben, dass die Stiftung keine Sanierungserfahrung habe, was…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In