Nachrichten

3,6 Millionen Euro Verlust: Stadtwerke Memmingen rutschen stark ins Minus

Das schlechteste Ergebnis seit Jahrzehnten ist im Großteil auf ein deutliches Minus in der bis dahin ertragreichen Gassparte zurückzuführen. Doch dieses Jahr soll es schon wieder anders aussehen.
20.12.2022

Das Rathaus in Memmingen: Dieses Jahr dürfte der Sekt bei der Vorstellung des Jahresberichts im Kühlschrank geblieben sein.

Die Turbulenzen auf den Energiemärkten haben den Stadtwerken Memmingen das Geschäftsjahr 2021 verhagelt: 3,6 Millionen Verlust fuhren die Bayern ein, 3,3 Millionen davon allein in der Gassparte. Zum Vergleich: Noch im Vorjahr hatte das Kommunalunternehmen dort ein Plus von 2,7 Millionen Euro erzielt.

Zwar hätten die Stadtwerke inmitten rasant steigender Preise im Großhandel ihre Grundversorgungspreise viermal angepasst, heißt es in einer Pressemitteilung. Dennoch hätten sie im zweiten Halbjahr 2021 sowie im ersten Halbjahr 2022 im Zeitraum zwischen Bekanntgabe und Inkrafttreten der neuen Preise…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In