Nachrichten

Prüft Bund Einstieg bei TransnetBW?

EnBW prüft den Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an dem Übertragungsnetzbetreiber. Das Interesse im Markt ist offenbar groß, bald soll es erste konkretere Gespräche geben.
08.06.2022

Das Übertragungsnetz ist das Rückgrat der Stromversorgung in Deutschland. Das Bild zeigt Hauptschaltleitung Wendlingen von TransnetBW.

Die Bundesregierung soll einen Einstieg als Investmentpartner beim Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW erwägen. Dieser könnte über eine Beteiligung der staatlichen Förderbank KfW bei der EnBW-Tochter erfolgen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und beruft sich dabei auf drei mit dem Vorgang vertraute Personen.

Gerade mit Blick auf die Umsetzung der Energiewende habe die Regierung ein Interesse, einen Einfluss auf wichtige Säulen der Energieinfrastruktur zu behalten, heißt es weiter in dem Bericht. Bereits 2018 hatte die KfW einen Anteil von 20 Prozent am Übertragungsnetzbetreiber…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In