IT

Vier von zehn Angstellten achten nicht auf IT-Sicherheit

Rund 40 Prozent der Angestellten vernachlässigen im Büro die Sicherheit ihrer Geräte. Das belegt die aktuelle Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“. Anders verhält es sich dagegen im privaten Umfeld.
25.11.2021

Tatort Homeoffice: 32 Prozent gaben in der Umfrage an, nicht auf die IT-Sicherheit am Arbeitsplatz daheim zu achten.

Für 40 Prozent der Angstellten endet die Sicherheit, wenn sie ihren Computer anschalten. Das belegt die aktuelle Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA in Zusammenarbeit mit Statista und brand eins. Und auch beim Homeoffice achten viele Menschen nicht auf die IT-Sicherheit. 

Im privaten Umfeld ist ein vorsichtiger Umgang im IT-Bereich für viele Nutzerinnen und Nutzer dagegen ein großes Thema. Das geben mehr als 52 Prozent der Befragten der Umfrage „Cybersicherheit in Zahlen“ von G DATA CyberDefense, Statista und brand eins an. Obwohl auch im beruflichen Umfeld IT-Sicherheit wichtig ist,…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In