Karriere

Stadt Jena schlägt befristete Lösung für Geschäftsführer-Nachfolge vor

Das neue Duo soll Anfang kommenden Jahres starten. Die Kontrollgremien müssen dem in der kommenden Woche noch zustimmen.
07.12.2020

Das Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Jena

Zwei langjährige Führungskräfte aus der Stadtwerke Jena Gruppe sollen ab 1. Februar die Geschäftsführung des Kommunalkonzerns übernehmen. Und das vorerst befristet für zwei Jahre. Dies teilt die Stadt Jena heute in einer Pressemitteilung mit.

Diese "gute und stabile Lösung für die nähere Zukunft der Geschäftsführung" werde den Aufsichtsräten der der Stadtwerke Jena GmbH sowie deren Tochterunternehmen Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH in ihren Sitzungen am 14. und 15. Dezember dieses Jahres zur Abstimmung vorgelegt.

"Geordneter Übergang"

"Das neue Team an der Spitze der Stadtwerke Jena Gruppe…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In