E-Mobilität

"Powerfuels Missing Link für mehr Klimaschutz"

Dena-Chef Andreas Kuhlmann plädiert für mutige Schritte zur Entwicklung eines globalen Marktes für strombasierte erneuerbare Kraft- und Brennstoffe (Powerfuels). Denn diese ergänzten die direkte Elektrifizierung beim Klimaschutz.
08.04.2019

Vor allem für den Flug- und Schiffsverkehr bieten Power-Fuels eine Alternative zu fossilen Kraftstoffen.

"Es ist schon ein bisschen ärgerlich, dass sich die Debatte in Deutschland über Powerfuels so stark auf den PKW-Verkehr konzentriert", sagte Andreas Kuhlmann, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (Dena) am Montag bei einem Pressegespräch in Berlin. Beim PKW-Verkehr stehe an erster Stelle die direkte Elektrifizierung über batteriebetrieben Antriebe. Dies wolle man auch gar nicht schlechtreden, betonte Kuhlmann.

Doch strombasierte erneuerbare Kraft- und Brennstoffe böten vor allem für Bereiche eine klimaneutrale Option, in denen es sonst keine anderen Alternativen zu…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In