ÖPNV

Kaum neue Kunden durch 365-Euro-Ticket

Ein Gutachten legt für Nürnberg nahe, dass die Nachfrage kaum steigt. Besser wären attraktivere Verbindungen und gezielte Vergünstigungen.
25.10.2021

Den Nahverkehr besser statt günstiger zu machen, würde mehr neue Fahrgäste locken.

Wien hatte es vorgemacht: Eine Jahreskarte des Nahverkehrs kostet 365 Euro – für alle. Aber funktioniert das auch in deutschen Städten? Und vor allem: Welche Auswirkungen hat das? Dazu hat der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) ein Gutachten erstellen lassen. Dessen Ergebnisse liegen nun vor.

Die wichtigsten Fragen betreffen das Nachfragepotenzial des Tickets, die Auswirkungen auf die Fahrgeldeinnahmen, die finanziellen Folgen für Städte und Land­kreise sowie die Prognose möglicher Fahr­gastgewinne. ­­ VGN-Ge­schäfts­füh­rerin Anja Steidl stellte Inhalte und Ergebnisse der Studie vor.…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In