Smart City / Energy

Auswirkungen von Corona auf Rollout

Noch hat die Thüga SmartServices keine Planungsänderungen bezüglich des Smart-Meter-Rollouts festgestellt. Tendenziell gehe man allerdings davon aus, dass viele erst in der zweiten Jahreshälfte mit dem Einbau anfangen.
02.04.2020

Thüga SmartServices und EMH Metering bieten gemeinsam ein Rollout-Paket an: (von links) Andreas Gluth, Bereichsleiter Forschung und Entwicklung Thüga SmartService, Martin Pister, Abteilungsleiter Metering Thüga SmartService, Peter Heuell, Geschäftsführer EMH Metering, Franz Schulte, Geschäftsführer Thüga Smart Service.

Gateway-Hersteller EMH-Metering hat die ersten Geräte für den Rollout des intelligenten Messsystems an die Thüga SmartService mit Sitz in Naila ausgeliefert. Der Smart-Meter-Gateway-Administrations-Dienstleister bietet Messstellenbetreibern von sofort an ein eigens geschnürten Rollout-Paket an. Dazu haben beide Unternehmen einen Rahmenvertrag  über die Lieferung weiterer Gateways abgeschlossen. Sowohl Gateways mit Mobilfunk- als auch mit Ethernet-Kommunikation sind Teil der Vereinbarung. Weitere Lieferungen sollen in den kommenden Wochen folgen.

Die Thüga-Tochter erklärte der ZfK auf Nachfrage,…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In