Gas

Hohe Emissionen bei Schiefergas-Fracking erwartet

Eine neue Studie zeigt, die real zu erwartenden CO2-Emissionen liegen höher als die geschätzten Emissionen. Zugleich erforderten potenzielle Risiken das strikte Einhalten von Umweltvorschriften.
25.07.2019

Schiefergas-Fracking führt laut einer Studie zu hohen Emissionen.

In den vergangenen zehn Jahren ist die Erdgasproduktion in den USA rapide gestiegen. Vor allem durch Schiefergas, das etwa 60 Prozent der derzeitigen Gesamtproduktion der USA ausmacht. Die Fortschritte bei Horizontalbohrungen, beim Fracking, in den vergangenen Jahren haben jedoch bisher nicht erreichbare Schiefergasreserven für die großtechnische, kommerzielle Produktion erschlossen.

Das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) hat eine Studie über die Schadstoffefreisetzung bei der Schiefergasproduktion in Deutschland und Großbritannien durchgeführt und kam zum Schluss, dass…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In