Gas

Polen: Nord Stream 2 könnte Europa destabilisieren

Osteuropäische Länder wehren sich gegen das Pipelineprojekt Nord Stream 2. Auch das DIW spricht sich gegen die Ostseepipeline aus, da es wohl einzig und allein politisch motiviert sei.
05.07.2018

Mit sogenannten Rohrlegeschiffen, im Bild die Solitaire, wurde die Pipeline Nord Stream verlegt.

Polen warnt vor einer Destabilisierung Europas durch das deutsch-russische Pipelineprojekt Nord Stream 2. «Das ist kein Wirtschaftsprojekt, das müssen wir in aller Deutlichkeit sagen, es ist ein politisches Projekt», sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Mittwoch im Europaparlament in Straßburg. Die EU brauche das Projekt nicht. Die Gasleitung biete Russland «unglaubliche Einflussmöglichkeiten», nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch.

Auch das Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sieht das Projekt kritisch: "Die geplante Ostseepipeline Nord Stream 2 ist zur…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In