E-Mobilität

Deutschland und Frankreich wollen Batterien-Produktion fördern

Europa will bei der E-Mobilität nicht hintan stehen. Deshalb machen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire gemeinsame Sache.
19.12.2018

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (links) und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire bei der Vorstellung der gemeinsamen Pläne für die Batterieproduktion in Europa am Dienstag (18. Dezember) in Paris.

Deutschland und Frankreich wollen bei der Produktion von Batteriezellen in Europa gemeinsam vorangehen. «Die Batterietechnologie ist ein Schlüsselfaktor und wird in mehreren wichtigen Bereichen der industriellen Wertschöpfung unverzichtbar sein», heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, die von den beiden Ländern am Dienstag verabschiedet wurde. Insbesondere bei der Elektrifizierung von Verkehrssystemen und der Speicherung erneuerbarer Energien seien Batterien sehr wichtig.

«Batterien werden andere Technologien aus der Vergangenheit ersetzen», sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nach…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In