Deutschland

KWKG: Eine Novelle mit "weitreichenden" Folgen

Einen Raunen geht durch die Branche: Trat die neue Fassung des KWK-Gesetzes erst im August in Kraft, folgt prompt eine neue Novelle. Die geplanten Änderungen sorgen bei Verbänden und Betreibern für Kopfschütteln. Das würde sich aktuell ändern.
18.12.2020

Das KWKG wird novelliert (mal wieder): Sehr zum Unmut der Branche.

Kaum wurde das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) erst im August novelliert, stehen bereits neue Änderungen an. Denn im Zusammenhang mit dem Paket rund um das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2021 soll nun auch das KWKG zum 1.1.2021 angepasst werden. Wie die Anwaltskanzlei Becker Büttner Held (BBH) in ihrem Blog beurteilen, handle es sich hierbei "nicht nur um Schönheitsreparaturen", sondern die Folgen werden als teilweise als "weitreichend" eingeschätzt.

Das KWKG gilt nun bis zum 31.12.2026. Die weitere Verlängerung bis zum 31.12.2029, die bereits nach der geltenden Fassung des KWKG vorgesehen war,…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In