Wasser

Urteile in Hamburger Wasserstreit ergangen

Hamburg Wasser darf weiterhin Trinkwasser aus der Lüneburger Heide beziehen. Allerdings hatte die Klage auf mehr Rechtssicherheit und eine Mengenerhöhung keinen Erfolg.
11.10.2021

Hamburg wächst und braucht deshalb mehr Trinkwasser.

 

Die Belieferung der Stadt Hamburg mit Wasser aus der Heide ist nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Lüneburg rechtens. Am Montag wiesen die Richter sechs Klagen ab, die eine Erlaubnis des Landkreises Harburg betrafen, wonach der Stadtstaat für einen Zeitraum von 30 Jahren Grundwasser aus der Lüneburger Heide entnehmen kann. Etwa 12 bis 13 Prozent des Hamburger Bedarfs werden aus der Heide gedeckt. (AZ.: 6 A 171/19, 6 A 174/19, 6 A 226/19 bis 6 A 229/19).

Die Klagen hatten völlig unterschiedliche Motive. Bei fünf Klagen ging es um die ökologischen Folgen und die Frage, ob die Hansestadt zu viel…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In