Smart City / Energy

"Hätten alle Nutzer mitgemacht und jeweils ein Kilowatt eingespart, hätten wir 100 MW weniger Redispatch gebraucht"

Warum TransnetBW eine neue Farbe in seiner App StromGedacht einführt und wie sich die App auf den Verbrauch in Spitzenzeiten bisher auswirkt, erklärt die Leiterin Unternehmenskommunikation des Übertratungsnetzbetreibers Annett Urbaczka im Interview.
18.01.2023

Als nächstes wünschen wir uns einen Button „Klar, ich mache mit!“, sagt Annett Urbaczka, Leiterin Unternehmenskommunikation bei TransnetBW.

Frau Urbaczka, TransnetBW hat macht derzeit mit der App StromGedacht von sich reden. Wie entstand überhaupt die Idee dazu und was erhoffen Sie sich von der App?
Die Idee zu der App ist bereits im Herbst 2021 im Innovationsprozess von TransnetBW entstanden. Im Herbst war das Produkt fertig. Wir wollen damit für das Thema Strom sensibilisieren und aufzeigen, dass alle einen Beitrag leisten können. Und das nicht erst, wenn es eng werden sollte im Netz, sondern schon vorher: weil wir durch weniger Redispatch entweder CO2 oder Geld sparen können.

Wie viele Menschen nutzen die App und wie viele davon…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In