International

Bericht zur EU-Wasserstoffstrategie: Blauen Wasserstoff nicht diskriminieren

Wasserstoff aus fossilen Quellen für den Übergang, grüner als Ziel: Das EU-Parlament hat sich in dieser kontroversen Frage offenbar mehrheitlich festgelegt. Ein weiterer Streitpunkt bleibt der Umgang mit H2 aus Atomkraft.
17.05.2021

Grau, blau, türkis oder doch lieber grün? Nicht nur die Farben des Wasserstoffs sorgen für hitzige Debatten.

Wer einen schnellen Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft will, muss zumindest für den Übergang auch auf blauen Wasserstoff setzen, der aus fossilen Brennstoffen hergestellt wird. Davon sind die beiden Europaabgeordneten Jens Geier (SPD) und Angelika Niebler (CSU) überzeugt. Geier ist Mitglied des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) und Berichterstatter der EU-Wasserstoffstrategie im ITRE, Niebler Schattenberichterstatterin der EU-Wasserstoffstrategie im ITRE. Beide Politiker äußerten sich am Montag im Rahmen eines Online-Pressegesprächs über die Forderungen des Europäischen…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In