International

Großbritannien will Treibhausgasemissionen um 68 Prozent senken

Bis 2030 will die britische Regierung die neuen Klimaschutzziele erreicht haben. Bisher reicht das Engagement der Staaten nicht aus, um die globale Erderwärmung unter 2 Grad zu halten.
04.12.2020

Am 12. Dezember haben die Vereinten Nationen

und die britische Regierung zu einer Online-Klimakonferenz anlässlich des 5. Jahrestages des Pariser Klimasabkommens eingeladen. Wichtige Beschlüsse zur Erreichung der Klimaziele werden erwartet.

Gut eine Woche vor der Online-Klimakonferenz zum 5. Jahrestag des Pariser Klimaabkommens hat die britische Regierung angekündigt, ihre Klimaziele zu erhöhen. Bis 2030 sollen demnach die Treibhausgasemissionen um 68 Prozent gesenkt werden im Vergleich zum Niveau von 1990.

Großbritannien wolle damit nach dem EU-Austritt seine globale Vorreiterrolle im Kampf gegen die Klimaerwärmung unter Beweis stellen, hieß es in einer Mitteilung der Regierung.

Staaten sollen ehrgeizigere Ziele verfolgen

Zu der Online-Konferenz am 12. Dezember hatten die Vereinten Nationen und die britische Regierung anstatt des…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In