International

Söder: Versorgung lieber durch Kernenergie sichern als durch Kohle

Wie lässt sich die Energieversorgung in Deutschland angesichts des Kriegs in der Ukraine sichern? Während Bundeswirtschaftsminister Habeck eine längere Laufzeit von Kohlekraftwerken nicht ausschließt, setzt Bayerns Ministerpräsident auf einen anderen Weg.
02.03.2022

Der bayerische Ministerpräsident, Markus Söder (CSU), hat sich angesichts des Russland-Ukraine-Krieges für eine Verlängerung der Kernenergie ausgesprochen.

Zur Sicherung der Energieversorgung in Deutschland setzt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angesichts des Kriegs in der Ukraine auf Kernenergie statt Kohlekraftwerke. Ein längerer Betrieb der verbliebenen Atomkraftwerke in Deutschland könne für einen "kurz begrenzten" Zeitraum "sehr helfen", sagte Söder. Das sei eine Möglichkeit, "Sicherheit und Klimaschutz zu verbinden".

"Wir sind keine Anhänger der Kernenergie mehr, wie wir es vor vielen Jahren waren", sagte Söder. "Wir sehen die Herausforderungen." Es sei ihm aber lieber, die Laufzeit von Atomkraftwerken für drei bis fünf Jahre zu…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In