Nachrichten

BS Energy will bis 2035 klimaneutral sein

Der Kohleausstieg wird gerade umgesetzt, doch langfristig will der Regionalversorger seine Klimabilanz weiter optimieren. Grüner Wasserstoff spielt dabei eine zentrale Rolle.
05.01.2021

Die Hauptverwaltung des Regionalversorgers

BS Energy in Braunschweig.

Der Braunschweiger Regionalversorger BS Energy will ab 2035 kein CO2 mehr ausstoßen. Eine wichtige Rolle werde dabei die Nutzung und Erzeugung von grünem Wasserstoff  spielen, kündigte der Ende vergangenen Jahres ausgeschiedene, frühere Vorstandsvorsitzende Julien Mounier in einem Doppelinterview mit seinem Nachfolger und künftigen BS-Energy-Chef Jens-Uwe Freitag  mit der „Braunschweiger Zeitung“ an.

So könnte etwa die Gasturbine des geplanten, neuen Gasturbinen-Heizkraftwerks nach kleinen Anpassungen in naher Zukunft „mit einem großen Anteil an erneuerbarem Wasserstoff im Erdgas“ ohne Probleme…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In