Nachrichten

"Es gibt eine brutale Transparenz"

Über innovative Produkte differenzieren statt permanent Kosten kürzen: Im ZfK-Interview spricht Thomas Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Entega Energie und Entega Medianet, über die Zukunft des Vertriebsgeschäfts.
06.09.2019

Thomas Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Entega Energie und von Entega Medianet.

Seit dem Frühjahr 2018 bietet Entega eine Bündel-Flatrate für Ökostrom/Ökogas, Festnetztelefonie und Internet an.Mit großem Erfolg.Mittlerweile hat dieses Produkt über 15.000 Kunden und hat sich insbesondere als Neukundenmagnet entpuppt. Für Thomas Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Entega Energie und von Entega Medianet, wird die Bedeutung derartiger Produktbündel langfristig weiter zunehmen.

 

Herr Schmidt, Entega ist mit seiner Bündel-Flatrate sehr erfolgreich. Liegt in solchen Modellen die Zukunft des Stadtwerkevertriebs?

Thomas Schmidt: Ich denke schon.Wir sehen seit Jahren den…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In