Nachrichten

Gasag will in den kommenden Jahren deutlich mehr verdienen

Der Berliner Versorger muss schlanker und effizienter werden. Den Streit um die Gaskonzession in der Hauptstadt sieht das Management entspannt.
09.05.2019

Die Berliner Gasag will in den kommenden drei Jahren rund 300 Mio. Euro in die Gasinfrastruktur investieren.

Die Gasag will in den kommenden Jahren die Früchte des 2018 gestarteten Umbauprogramms "GASAG 2025" ernten und ihre Gewinne kontinuierlich steigern. "Wir wollen in Zukunft schlankere Prozesse, unternehmensübergreifende Strukturen und noch größere Wettbewerbsfähigkeit", sagte der Vorstandsvorsitzende Gerhard Holtmeier auf der Bilanzpressekonferenz am Donnerstag in Berlin. Dies erfordere auch eine Kultur mit flacheren Hierarchien und modernen Formen der Zusammenarbeit. Die im vergangenen Jahr erreichte leichte Steigerung des bereinigten Ergebnisniveaus solle in den kommenden Jahren kontinuierlich…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In