Nachrichten

Kooperation EHW stellt weitgehend auf Gesellschafterpauschalen um

Die kommunale Energiehandelsgesellschaft West hat 2018 als fünftes profitables Jahr in Folge abgeschlossen. Sie plant aber mit einem weiteren Rückgang der Erträge aus dem Vertrieb und der Portfoliobewirtschaftung. Daher gilt seit diesem Jahr ein neues Entgeltsystem.
09.07.2019

Markus Deimel ist der Alleingeschäftsführer der Energiehandelsgesellschaft West mbH (EHW) in Münster, einer Kooperation von acht Kommunalversorgern.

Die Energiehandelsgesellschaft West (EHW) aus Münster hat trotz rückläufiger Roherträge das vergangene Jahr mit einem Jahresüberschuss und Bilanzgewinn von 221.000 Euro abgeschlossen. Sie will in diesem Jahr bei einem Vorsteuerergebnis von 613.000 Euro landen. Dies geht aus dem festgestellten, aber noch nicht veröffentlichten Jahresabschluss hervor, den Geschäftsführer Markus Deimel am Dienstag der ZfK zur Verfügung stellte.

Damit wirtschaftet die Kooperation aus acht Stadtwerken seit 2014 profitabel. Allerdings waren die Roherträge 2018 gegenüber dem Vorjahr von 4,6 auf 2,1 Mio. Euro gesunken.…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In