Nachrichten

Macquarie kauft Chemiepark-Betreiber Currenta

Das Unternehmen ist unter anderem für die Energieversorgung der Bayer- und Lanxess-Standorte in Leverkusen, Krefeld und Dormagen zuständig. Zum Einsatz kommen dabei primär KWK-Anlagen.
07.08.2019

Blick über den Rhein auf den Chemiepark Krefeld-Uerdingen des Bayer-Konzerns: Für die Energieversorgung des riesigen Industrieareals ist die Betreiberfirma Currenta zuständig. Ebenso an den Standorten Leverkusen und Dormagen.

Der Bayerkonzern und Lanxess haben ihre Anteile an dem Chemiepark-Betreiber Currenta an die Macquarie Infrastructure und Real Assets (MIRA) verkauft. Dabei handelt es sich um eine Fondstochter der australischen Investmentgesellschaft Macquarie. Der Infrastrukturtdienstleister Currenta ist unter anderem für die Energieversorgung und die Entsorgungsaktivitäten an den Bayer-Standorten in Leverkusen, Dormagen und Uerdingen zuständig. Das Gros der Versorgungsanlagen von Currenta wird in Kraft-Wärme-Kopplung  (KWK) betrieben. Der Chemiepark-Betreiber hat einen Unternehmenswert von rund 3,5 Mrd. Euro.…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In