Nachrichten

SW Fürstenfeldbruck legen Fokus auf PV-Ausbau

Der Kommunalversorger kann erneut einen Gewinn ausweisen. Die operative Stärke gibit eine Grundlage für die Umsetzung der Energiewende vor Ort.
10.07.2020

Blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: (von links) Jan Hoppenstedt (Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck) und Erich Raff (Oberbürgermeister von Fürstenfeldbruck und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke).

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben im vergangenen Jahr einen Überschuss von 2,01 Mio. Euro (2018: 1,16 Mio. Euro) erwirtschaftet. Auch der Umsatz stieg an, von 85,99 Mio. Euro in 2018 auf nunmehr auf 89,8 Mio. Euro. Der Stromabsatz kletterte leicht auf knapp 253 Mio. kWh, ebenso der Wärmeabsatz auf 47,5 Mio. kWh. Insgesamt hat das Unternehmen im vergangenen Jahr Investitionen im Umfang von 12,7 Mio. Euro getätigt.

"19. positiver Abschluss in Folge"

„Das ist das beste Ergebnis seit Jahren. Gleichzeitig bedeutet es den 19. positiven Abschluss in Folge“, erklärt Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In