Nachrichten

Zukunftshaus in Dresden: Unauffällig, aber oho

Gemeinsam mit anderen europäischen Städten will sich die sächsische Landeshauptstadt zur Smart City entwickeln. Ein Baustein bildet hierbei das moderne Energiemanagementsystem.
20.11.2019

Alexander Haiden (links) und Franz Härting (rechts) zeigen die Potenziale und Wirkungsweisen des Hauses auf

Am Dienstag eröffnete in Johannstadt Dresdens erstes Zukunftshaus mit einem innovativen Energiemanagementsystem, teilten die Stadtwerke Dresden (Drewag) mit. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden, sagte bei der Eröffnung: "Wir freuen uns, dass im Zukunftshaus bereits alle 14 Wohneinheiten vermietet sind. Ein intelligentes Energiemanagementsystem erhebt über einen Zeitraum von vier Jahren aussagekräftige Daten in einem realen Umfeld."

Es soll den Mietern die Möglichkeit zur bedarfsgerechten Energienutzung und -optimierung bieten. Das große Ziel des…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In