Wasser

Nitrat-Messung zu dicht an Tierweide - neues Meldeportal eingerichtet

Nach den Bauernprotesten zum Jahresbeginn können Landwirte jetzt Einwände zu den Nitrat-Messstellen über ein Internet-Portal anmelden. "Ich halte das für sehr sinnvoll", sagt Bauernverbandspräsident Hartelt.
25.05.2020

Zu jeder Grundwasser-Messstelle in Rheinland-Pfalz können Landwirte Anmerkungen anbringen, aus welchen Gründen sie dort eine Nitrat-Messung für überzogen halten.

Nach heftigen Bauernprotesten gegen die neue Düngeverordnung und Kritik an Nitrat-Messungen soll ein neues rheinland-pfälzisches Meldeportal für mehr Transparenz sorgen. Zu jeder Grundwasser-Messstelle im Land können Landwirte Anmerkungen anbringen, aus welchen Gründen sie dort eine Nitrat-Messung für überzogen halten. In den ersten drei Wochen gingen nach Angaben des Umweltministeriums bereits mehr als 20 Meldungen ein.

Die neue Düngeverordnung soll dafür sorgen, dass Oberflächengewässer und Grundwasser den EU-Grenzwert von 50 Milligramm (mg) Nitrat je Liter nicht länger übersteigen. Vor allem…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In