Strom

Chaotische Zustände im Netz – wirklich?

Am 6., 12. und 25. Juni haben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) eine starke Unterspeisung des deutschen Netzsystems festgestellt. Die Meldung sorgte für Schlagzeilen. Die ZfK fragte bei den Verantwortlichen nach:
02.07.2019

"Die Lage war sehr angespannt und konnte daher nur mit Unterstützung der europäischen Partner gemeistert werden", so die ÜNB.

Im deutschen Stromnetz ist es im Juni mehrfach zu chaotischen Zuständen gekommen, schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Demnach konnte die kritische Lage nur mit Hilfe aus den Nachbarländern bereinigt werden. Die vier Netzbetreiber sprachen von einer sehr angespannten Lage, die nur mit Unterstützung der europäischen Partner gemeistert werden konnte.

Die ZfK fragte bei TSCNET Services nach, dem Regional Security Coordinator, der für die Analyse der Netzsicherheit in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist. "Uns sind keine 'chaotischen Zustände' aufgefallen", teilte Geschäftsführer…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In