Strom

Eon-Kunden melden fast zwei Drittel ihrer Netzanschlüsse digital an

Kunden wie Installateure können seit einem Jahr den Prozess von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme einer neuen Photovoltaik-Anlage digital abwickeln. Insgesamt wurden schon 24 000 Anträge bei den Eon-Netztöchtern eingereicht.
20.03.2018

Solarnalagen: Insebesondere für den Mittelstand von beosnderem Interesse.

Seit dem Startschuss für die Online-Portale zum Anmelden von Netzanschlüssen bei Avacon, Bayernwerk, Edis und Hansewerk wurden insgesamt 24 000 Vorgänge in Deutschland digital bearbeitet, teilte Eon mit. Der darüber eingereichte Antrag wird an einen eingetragenen Installateur weitergeleitet, der diesen dann ausführt. Laut dem Energiekonzern haben sich weit mehr als 14 000 Installateure in den Netzgebieten der Regionalversorger bereits als anerkannte und zertifizierte Dienstleister in die Portale eintragen lassen.

Neben der Inbetriebsetzung von Anlagen können Installateure auch das Setzen und Wechseln von Zählern online veranlassen. Hinterlegte Ausfüllhilfen und eine einfache Übernahme von Kundendaten helfen ihnen ebenso wie das Zwischenspeichern von Aufträgen und eine umfassende Statusübersicht dazu. (sg)