Strom

EVH Halle: Neuer Solarpark und Bürgerbeteiligungsmodell

Der Kommunalversorger treibt die Energiewende in Halle/Saale weiter voran. Künftig werden auch alle kommunalen Gebäude der Stadt mit Ökostrom von dem Unternehmen versorgt.
30.06.2020

Gemeinsamer Buzzerdruck zur Inbetriebnahme des Solarparks Phönix in Halle/Saale: (von links) Oberbürgermeister Bernd Wiegand, die Umweltministerin von Sachsen-Anhalt, Claudia Dalbert (Bündnis 90/Grüne), sowie der Geschäftsführer der EVH GmbH Olaf Schneider.

Wichtiger Meilenstein für die Energiewende in Halle an der Saale: Mit einem Buzzerdruck hat der kommunale Energieversorger EVH GmbH, ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe (SWH), den neuen Solarpark „Phönix“ in Betrieb genommen. Durch die Inbetriebnahme können alle kommunalen Gebäude der Stadt ab 1. Juli mit Ökostrom versorgt werden. Im Rahmen eines Bürgerbeteiligungprogramms können zudem die Bürger Halles Anteile an dem neuen Solarpark erwerben.

Erneuerbaren-Anteil soll auf 200 MW steigen

Die Maßnahmen zahlen laut Pressemitteilung direkt auf das Klimaschutzkonzept der Stadt Halle ein. Die…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In