Strom

Hopfen, Malz und Windstrom für Münchner Bier

Münchens ältestes Windrad wird künftig Strom für Augustiner Bräu liefern. Die SWM und die Brauerei haben hierfür ein PPA geschlossen.
18.12.2020

Die Stadtwerke München beliefern die Augustiner-Brauerei künftig mit Ökostrom.

In der bayerischen Landeshauptstadt hat man die Post-EEG-Ära erfolgreich eingeleutet: Das erste und einzige Windrad im Stadtgebiet fällt kommendes Jahr aus der EEG-Vergütung, über ein PPA wurde nun sein Weiterbetrieb gesichert.

Bereits 1999 ging die Anlage in Föttmaning im Münchner Norden in Betrieb. Nun soll sie die nächsten Jahre erneuerbaren Stromfür die Augustiner-Brauerei liefern. In unmittelbarer Nachbarschaft zur ältesten Windturbinen der Stadt entsteht derzeit ein neues Pendant.

Zweites Windrad derzeit im Bau

Auf der Kuppe der ehemaligen Mülldeponie in Freimann errichten die SWM derzeit…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In