Strom

Wind ohne Puste, Sonne satt

Während die erste Ausschreibung für Windenergie an Land in 2019 deutlich unterzeichnet war, war mehr als doppelt so viel Solarleistung im Rennen um die Zuschläge.
15.02.2019

Wind- und Solaranlagen werden nicht nur als Kraftwerk gemeinsam errichtet, sondern auch zusammen ausgeschrieben.

Die erste Ausschreibung für Onshore-Windenergie und Solaranlagen im neuen Jahr ist vorüber: Von den 700 MW an ausgeschriebener Windkraftleistung konnten nur 476 MW bezuschlagt werden. Damit war die Ausschreibung um 30 Prozent unterzeichnet.

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur (BNetzA), verfolgt die Entwicklung mit Sorge: "Gemeinsam mit der Branche und den zuständigen Behörden muss an Lösungsansätzen hinsichtlich der Genehmigungssituation gearbeitet werden." Insgesamt gingen in der Onshore-Auktion 72 Gebote mit einem Volumen von 499 MW ein. 67 Gebote davon wurden bezuschlagt.

Durchsch…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In