Deutschland

Schulze pro PtX – doch nicht bei Pkw

Für einen raschen Markthochlauf von PtX beim Luft- und Schiffsverkehr sowie in der Industrie plädiert Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Den Einsatz klimaneutraler synthetischer strombasierter Kraftstoffe für Autos sieht sie kritisch.
20.11.2019

Bundesumweltministerin Svenja Schulze bei der PtX-Konferenz des BMU am Dienstag in Berlin

"PtX muss zuerst für diejenigen bereit stehen, die keine Alternativen haben, klimaneutral zu werden, wie die Stahl- oder Chemiewerke, Schiffe oder Flugzeuge". Dies unterstrich Schulze (SPD) am Dienstag bei einer Power-to-X-Konferenz des Bundesumweltministeriums in Berlin. Derzeit werde geprüft, inwieweit der Markthochlauf von PtX im Luftverkehr durch eine Quote forciert werden könne. Dagegen sei es aufgrund der höheren Effizienz und der konkurrierenden Nutzungsansprüche um erneuerbaren Strom sinnvoller, Autos nicht mit synthetischen Kraftstoffen, sondern batterieelektrisch zu betreiben.

Schulze…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In